Vergaserbedüsung Saturno

Forum für klassische und neue Gilera-Motorräder
Bulletin Board for classic and new Gilera-Motorcycles

Moderator: Joachim

UMO
Gileristi
Posts: 121
Joined: Sun Jan 07, 2018 11:38 am

Vergaserbedüsung Saturno

Post by UMO » Tue May 26, 2020 5:29 am

Hallo, Wolfgang,
jetzt wird s interessant. Ich hab dafür mal einen neuen Fred aufgemacht und hoffe, dass hier der eine oder andere Altgediente noch was dazu sagt.

Ich hatte geschrieben: „ …wie kommst Du denn auf 142 HD und 57 LLD ? Die italienische Bedüsung dürfte HD 138 und LLD 53 sein“

Du hast geschrieben:
„138/53 ist die deutsche Bedüsung mit verengtem Auspuffendstück... 142/55 die italienische Bedüsung mit offenem Auspuff... hatte ich hier im Forum gefunden. Aber da keine 55, sondern nur 57 zur Hand, habe ich die mal verbaut.
Und siehe da:
Das Patschen beim Gaswegnehmen ist weg, beim Anfahren nimmt der Motor endlich unvermittelt Gas an (ohne Verschlucker) und ob's nach oben raus auch besser ist, werde ich demnächst bei ausgiebiger Testfahrt testen... „

Auf die Ergebnisse Deiner Vollgastestfahrt(en) und auf Deine weiteren Erfahrungen bin ich gespannt.
Schaut Euch mal diesen Thread an: https://www.gileraclub.de/viewtopic.php ... rgaser+UMO

HP hatte meiner Erinnerung nach vor Jahren einmal „Deine“ Bedüsung publiziert, wir sind dann aber übereingekommen, dass die 138/53 die italienische Bedüsung sein dürfte.

Ich bitte um weiteren Input, viele Grüße, Ulli
Womit Du früher rumgekarrt, das lebt auch in der Gegenwart

User avatar
matze401
Lachgastuner
Posts: 95
Joined: Fri Aug 17, 2012 11:43 pm
Location: Berlin
Contact:

Re: Vergaserbedüsung Saturno

Post by matze401 » Tue May 26, 2020 1:43 pm

Hallo,

ich möchte nur noch schnell darauf hinweisen, daß diese Bedüsung in keinster Weise "alpenkompatibel" ist - viel zu fett!

Oberhalb von ca. 1500 m MSL kommt man aus keiner Serpentine mehr raus, weil der Motor nicht mehr genug Luft hat, um dan ganzen Sprit zu verbrennen. Das hat mich einen schönen Dolomitenurlaub mit der Saturno gekostet... na ja, "Übertreibung macht anschaulich", aber Pässe fahren macht so echt keinen Spaß mehr mit dem Ding. :cry:

Gruß - Matthias

Wolfer
Reisschuessel-Liebhaber
Posts: 40
Joined: Wed Aug 12, 2015 7:23 pm
Location: Ludwigsburg
Contact:

Re: Vergaserbedüsung Saturno

Post by Wolfer » Wed May 27, 2020 10:00 am

Hallo Matthias,
auch das Abmagern in höheren Gebirgslagen kann durchaus passieren... kenne ich von früher, allerdings meistens erst ab so über 2000 m... und das hängt ja immer von ein paar mehr Faktoren ab.

@ hallo Ulli,
Also hier mal mein Testergebnis und die Parameter dazu von gestern:

- Wetter sonnig mit ca. 20 Grad bei Abfahrt um ca. 17:00 Uhr für ca. 2 Stunden Rundfahrt
- Höhenangabe: ca. 270m ü.M. bei der Garage - ansonsten bei der Rundfahrt nur kleinere Hügel, da die Gegend Richtung Welzheimer Wald und wieder zurück über das Neckartal nicht so viel Berg- und Tal hergibt
- die Saturno hat inzwischen doch tatsächlich schon mehr als 15tkm auf der Uhr :lol: und davon die meisten Kilometer durch Ulrike gefahren, wobei sie ja nach der Anfangseuphorie irgendwann auf den Geschmack des Monsterfahrens gekommen war und die Saturno nur noch gelegentlich bei Schönwetter zum rumbretzeln genutzt wurde... aus mehreren Gründen stand sie dann aber die letzten 10 Jahre mehr rum (wie alle unsere Moppeds) :( .
- nach Beseitigung der verschiedensten Standschäden bin ich guter Dinge, dass sie jetzt in 2020 wieder richtig rennt - Numero 8 lebt :D
- die originale Bedüsung lt. Auslieferung war 138/53 und - man glaubt es kaum - schwarze Schwimmer mit der Gewichtsangabe 10gr
- JETZT also endlich umgerüstet auf 142/57 (anstatt 55, da gerade nicht in der Schublade), weil das wollte ich schon lange machen...
- der Auspuff ist die italienische Version, weil diese und ca. 20 weitere Saturnos im ersten Schwung von Piaggio nach Deutschland geholt und per Einzelabnahme zugelassen wurden (wir müssen zusätzlich zum Schein immer einen Stapel Zulassungs-Papiere dabei haben)
- im Luftfilerkasten (alle Löcher vorne sind offen) steckt ein K&N Filter

Und jetzt das Ergebnis:

- Nach dem Start mit Choke und direkter Abfahrt (also ohne längerem laufen lassen im Stand) kann ich bereits nach 500m den Choke wieder zurücknehmen und sie läuft rund ohne dass sie an der ersten Ampel ausgeht... (das ging früher nie, da musste immer noch mit leicht gezogenem Choke "nachgeholfen" werden, bis sie lt. Temperaturanzeige richtig heiss war)
- bei der Gasannahme im Stand und beim Anfahren aus Leerlauf-Drehzahl (ca. 1300 U/min) hat sie direkt Schmalz und dreht ohne Verzögerung hoch... (das ging früher nie, das war immer wie Schluckauf; verzögerte Umsetzung von Gasschieber öffnen und Drehzahl anheben, oder Standgas - Gasgeben - patsch aus)
- während der Fahrt eine supergute Gasannahme aus jeder Drehzahl heraus - oberhalb von 4000 U/min und bis deutlich über 7000 U/min... (das war früher schon so :) )
- keine Probleme auf der Autobahn (war so für ca. 15km drauf) und sie rennt (trotz Rukka und nicht Leder bekleidet) mit 180 km/h über die Bahn, mit deutlicher Gasweg Reserve und weiterer Drehwilligkeit ... (das ging früher nur im Leder auch mal mit 190 :o aber vielleicht bin ich kleiner geworden?)
- in der 30er Zone im 2.Gang oder 50er Zone im 3. Gang bei 3000 U/min total runder Motorlauf und gute Gasannahme auch von ca. 2500 U/min... (das ging früher nur mit Gehacke)
- beim Gaswegnehmen und runterschalten mit Ausrollen (an z.B. Ampel oder in der Ortseinfahrt) gibt es was auf die Ohrn 8) Boller boller boller... (nicht wie früher: Patsch patsch patsch)
- ach ja, und mir kam es so vor, als ob die Temperaturanzeige nicht mehr Richtung rort wandert, aber es war ja jetzt auch nicht wirklich heiss.

=> So bleibt das jetzt erstmal, weil für mich zufriedenstellend -> und wenn Zeit und Lust und Laune, dann können wir ja mal beim Lambda Spezialisten (ähem Felix?) anklopfen *thumb*

Gruß
Wolfgang

P.S. hier noch eine kurze Definition für "moderne" Motoren (mit Abgasreinigung):
Der effizienteste Betrieb stellt sich bei leicht magerem Gemisch von ca. λ = 1,05 ein. Die höchste Motorenleistung wird bei fettem Gemisch von ca. λ = 0,85 erreicht. Dort stellt sich auch die höchste Zündgeschwindigkeit, also Reaktionsgeschwindigkeit des Gemisches ein. Jenseits der Zündgrenzen (0,6 < λ < 1,6 für Ottomotoren) setzt die Verbrennung aus, der Motor bleibt stehen. Im Volllastbetrieb werden Ottomotoren angefettet. Da der Kraftstoff so nicht mehr vollständig verbrennt, wird der Motor und vor allem das Abgas nicht so heiß.

somanyroads
.solittletime

UMO
Gileristi
Posts: 121
Joined: Sun Jan 07, 2018 11:38 am

Re: Vergaserbedüsung Saturno

Post by UMO » Wed May 27, 2020 7:43 pm

@hallo, Wolfer !
Super, Dein Testbericht. Da konnt ich nicht widerstehn und hab mich heut nach dem Abendessen (ein Fehler!) auch gleich auf das kleine rote Motorrädchen geschwungen, um zu vergleichen.
Die Rahmenbedingungen: fast vergleichbar mit den Deinen, leider hat ein Parameter nicht gestimmt: Abfahrt 17 Min. nach 19 Uhr.
Die Fahrerfahrungen würde ich subjektiv auch mit Deinen in etwa vergleichen. Ein „lustloses Einhacken der Zahnräder auf die Kette“ (oder so ähnlich) wie ich bzgl. Saturno mal gelesen habe, gab s auch bei mir nicht. Ab 2000 Touren zeigt sie sich manierlich. Auf Hochgeschwindigkeitsfahrten hab ich allerdings gern verzichtet, mir war nicht danach, da hatte ich wohl 2 Kartöffelchen zuviel gegessen.

Ich meine weiterhin, die 138/53-Bedüsung ist die italienische Version. Die hattest Du doch bei Deinem aus Italien eingeführten Modell auch drin ?
Ich fahre mit der 139/53 ganz gut, finde ich. (Na ja, wenn der Vergaser eh irgendwann mal ab muss, kann man spasseshalber ja auch mal ne 145 HD reinstecken)

der Daumen passt ganz locker nei…das ist der Beweis: mir sinn italienisch unterwegs (mit 26 mm Durchmesser):

Image


zwar schrieb HP vor langer Zeit …

Image


Image


aber die Ergänzung zum Gilera-Ersatzteilkatalog 1989 weist auf folgendes hin:

Image

Viele Grüße, Ulli
Last edited by UMO on Fri May 29, 2020 5:11 am, edited 1 time in total.
Womit Du früher rumgekarrt, das lebt auch in der Gegenwart

User avatar
Joachim
Gileristi
Posts: 9818
Joined: Tue Dec 31, 2002 9:10 pm
Location: Zweibrücken bzw. Landau/Pfalz
Contact:

Re: Vergaserbedüsung Saturno

Post by Joachim » Wed May 27, 2020 8:16 pm

ich koennte jetzt noch eine Kopie vom den Papieren meiner 'entdeutschten' Saturno beitragen.
HD138 plus offenem Auspuff und LuFi steht da drin.
Ich meine HP hat sogar die 145er irgendwann mal revidiert.
Passt ja auch so garnicht zu den Daten im WHB
Was aber nicht bedeutet dass sie damit nicht auch laeuft.
Vielleicht sogar besser.
Hersteller muessen ja noch andere Dinge im Auge behalten.
Schadstoffe, Motorgeraeusch etc.

ciao Joachim
Image

User avatar
matze401
Lachgastuner
Posts: 95
Joined: Fri Aug 17, 2012 11:43 pm
Location: Berlin
Contact:

Re: Vergaserbedüsung Saturno

Post by matze401 » Fri May 29, 2020 3:51 pm

Hallo,

...aber die etwas größere Leerlaufdüse scheint es doch zu bringen.

Die Bereiche, in denen Verbesserungen berichtet wurden, werden mehr oder weniger von der Leerlaufdüse beeinflußt.

Gruß - Matthias

Matt
Gileristi
Posts: 139
Joined: Wed Sep 21, 2016 8:28 pm
Location: Münster

Re: Vergaserbedüsung Saturno

Post by Matt » Tue Jun 02, 2020 11:17 pm

Hallo zusammen,

unsere ging kürzlich im Stadverkehr an einer Ampel einfach aus und startete danach aber wieder (laut Fahrer-Bericht). Ich habe dann heute den Ver-s-g-a-s-ser einmal zerlegt und mir die Bedüsungen angesehen, da ich auch Verunreinigungen vermutet habe. Dabei kam zum Vorschein:
IMG_20200602_190334[1].jpg
Die Saturno hat K&N Sportlufi und Lafra italienisch. Dabei sollte laut WHB die HD in 138 sein. Jetzt bin ich etwas verwirrt :roll:
Bei diesem Vergaser gibt es m.E. zu viele Parameter die es zu beachten gilt. Verschiedene Luftzufuhren (vier?), drei Düsen und noch eine Beschleunigerpumpe, die bei uns möglicherweise zu gut funktioniert (der Benzinstrahl trifft direkt die Einlassventile).
Fragt mich jetzt bitte nicht, warum der Vorbesitzer eine 115er HD verbaut hat. Möglicherweise reicht die für Höchstgeschwindigkeit oder der Vorbesitzer wollte seine Lebensabschnittsgefährtin vor zu hohen Geschwindigkeiten bewahren.
Diese Beschleunigerpumpe kann offenbar auch eingestellt werden, ich finde aber gerade keine Anleitung dazu.
Was es alles so gibt ...

Beste Grüße
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.

bcalloy
Gileristi
Posts: 876
Joined: Thu Feb 10, 2005 6:37 pm
Location: Delmenhorst
Contact:

Re: Vergaserbedüsung Saturno

Post by bcalloy » Wed Jun 03, 2020 4:35 am

Moin Matt,

glaube nicht, was Du nicht selbst gemessen hast. :shock:
Einige haben damals die verbauten, zu kleinen Düsen mit kalibrierten 1,4mm-Bohrern gepimpt.
War ja auch okay, wenn sauber gebohrt und entgratet wurde.
Gehe sicher, dass das nicht bei Dir auch der Fall ist. Falls nicht, kannste das ja nachholen. :)
Das Moped müsste sonst ja leicht asthmatisch und schnell zu heiß werden . . . . . .

Gruß
Schraddelaugust




Sei realistisch – plane ein Wunder! . . . . . . . 8)

Matt
Gileristi
Posts: 139
Joined: Wed Sep 21, 2016 8:28 pm
Location: Münster

Re: Vergaserbedüsung Saturno

Post by Matt » Wed Jun 03, 2020 8:47 pm

Moin bcalloy,

gemessen habe ich tatsächlich nicht. Die Frage ist nur, warum eine 115er (möglicherweise schon aufgebohrte) drin steckte und nicht eine aufgebohrte 108er. Der Vorbesitzer erzählte etwas von Pyrenäen-Urlaub ... vielleicht ein Übrigbleibsel ... Da werde ich wohl besser einfach neue Düsen besorgen.
Falls jemand welche übrig hat oder eine Bezugsquelle kennt, die derzeit liefern kann ... gerne PN *danke*

Beste Grüße

FelixMotalia
Gileristi
Posts: 558
Joined: Fri Jan 02, 2009 9:55 am

Re: Vergaserbedüsung Saturno

Post by FelixMotalia » Wed Jun 03, 2020 10:11 pm

Moin,
welche Größe hättest Du denn gerne?
Aufgebohrte bzw. aufgeriebene Düsen kenne ich auch. Aber dann ist es doch eigentlich Usus, die Zahl durchzuixen oder wegzuschmirgeln.
Bekommst Du sowas nicht irgendwo bei Dir um die Ecke. Versand ist ja teuerer als die Düse selbst.
Gruß Felix

Matt
Gileristi
Posts: 139
Joined: Wed Sep 21, 2016 8:28 pm
Location: Münster

Re: Vergaserbedüsung Saturno

Post by Matt » Wed Jun 03, 2020 11:01 pm

Moin Felix,
"um die Ecke" bekomme ich das von meiner besten Werkstatt des Vertrauens leider nicht mehr so einfach, seit Norbert in Gimbte ist :( Der Weg wäre weit und ich stünde wegen meiner Arbeitszeiten vor verschlossener Tür ... auch schade, aber verständlich.
Du hast gleich eine PN
Beste Grüße

Matt
Gileristi
Posts: 139
Joined: Wed Sep 21, 2016 8:28 pm
Location: Münster

Re: Vergaserbedüsung Saturno

Post by Matt » Sun Jun 07, 2020 6:54 pm

Noch eine kleine Frage in die Runde:

welches Gewinde hat die Hauptdüse, M5 oder M6, werde hier gerade im Internet nicht schlauer.
Ich weiss, ich hätte sie ja messen können, aber mit sowas rechnet ein Dellorto Laie halt nicht.

Viele Grüße

bcalloy
Gileristi
Posts: 876
Joined: Thu Feb 10, 2005 6:37 pm
Location: Delmenhorst
Contact:

Re: Vergaserbedüsung Saturno

Post by bcalloy » Sun Jun 07, 2020 7:52 pm

Moin,

da meine Dell'orto's alle nicht mehr sind, kann ich nur sagen, 5mm sind es garantiert nicht!!!!

Gruß
Schraddelaugust




Sei realistisch – plane ein Wunder! . . . . . . . 8)

User avatar
Joachim
Gileristi
Posts: 9818
Joined: Tue Dec 31, 2002 9:10 pm
Location: Zweibrücken bzw. Landau/Pfalz
Contact:

Re: Vergaserbedüsung Saturno

Post by Joachim » Sun Jun 07, 2020 10:24 pm

tja ich habe ja schon viele Jahre keinen Saturno Vergaser mehr in der Hand gehalten :)

Beim GFR Vergaser war es so dass die Leerlaufduese die gleiche Gewinderoesse hatte wie Hauptduese von unsere 50er Vespa.
Also wenn ich mich recht erinner war das M5. Hauptduese muesste dan M6 gewesensein.
Es gibt damit M5 und M6 Hauptduesen, je nach Vergasergroesse.
Vielleicht erklaert das die Internet Verwirrung ;)

ciao Joachim

PS Bei einer Werkstatt braucht man ja auch fast nicht mehr fragen.
Ich brauchte eine Leerlaufduese fuer die GFR.
Dell Orto. Also besuchte ich den lokalen Rollerhaendler hier (siehe oben)
Duese DellOrto M5 Groesse irgendwas
Mein Erwartung war der Mann greift in die Hosentasche, fummelt ein wenig mit dem Finger in den Kleinteilen die er jetzt in der flachen Hand haelt, findet und gibt mir die Duese. Kasse da vorne.. .bezahlen und gut.
Nein. Ich brauche die genaue Bezeichnung deines Rollers dann kann ich im Computer die richtige Duese raussuchen und bestellen.
Das ist ja wie bei ATU. Denen habe ich mal wirklich die Schluesselnummern der Saturno gegeben, weil sie mir nicht einfach so die gewuenschte NGK Kerze gegen wollten. Aeh... tja.. also... was war das nochmal fuer eine Kerze die sie da haben wollten?
Image

UMO
Gileristi
Posts: 121
Joined: Sun Jan 07, 2018 11:38 am

Re: Vergaserbedüsung Saturno

Post by UMO » Mon Jun 08, 2020 5:41 pm

Hi, Matt, M sehexxx ! :mrgreen: Ulli
Womit Du früher rumgekarrt, das lebt auch in der Gegenwart

Post Reply